Real, Digital, Vital, Genial – Entwicklung von 7 Erlebnisstationen entlang des Luhe-Radweges

Projektträger:

Stadt Winsen (Luhe)

Zeitraum:

November 2018 bis Mai 2019

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

71.785 Euro

Auf einem ca. 15 km langen Abschnitt des Luhe-Radwegs sollen zwischen Hoopter Elbdeich bis nach Bahlburg insgesamt sieben Erlebnisstationen entstehen. An den Stationen wird die Region durch eine App mit ganz unterschiedlichen Highlights erlebbar. Die Erlebnisstationen sind gleichermaßen digital, spielerisch und informativ und sind teilweise mit Filmen und teilweise auch mit einer extra Augmented Reality-Programmierung ausgestattet.

Augmented Reality, kurz AR, ist seit dem Spiel „Pokémon GO“ vielen Menschen ein Begriff. Dabei handelt es sich um eine App, die real Sichtbares mit Informationen auf dem Smartphone anreichert. Durch die Kamera des Smartphones wird ein bestimmtes Objekt z. B. eine Sehenswürdigkeit erfasst (dieses Objekt ist dann der sogenannte „Marker“) und es werden dann als Folge der Objekterkennung Informationen angezeigt. Anstatt Text und Bild kann so z. B. auch ein Film abgespielt werden. Zusätzlich gibt es auch animierte Lösungen, so dass im Bild Objekte oder Tiere erscheinen, mit denen dann interagiert werden kann.

An jeder Station wird eine Tafel mit allgemeinen erklärenden Hinweisen wie dem Download der App und zusätzlich mit individuellen Informationen zur jeweiligen Station vorhanden sein. Ein wichtiger Aspekt bei der Planung der Inhalte der einzelnen Stationen ist es, dass jede Station autark funktioniert und somit jederzeit an jeder Station ein Einstieg erfolgen kann. Die Inhalte der Stationen werden teilweise mit Filmen mit Ton / Sprecher oder mit einer aufwendigen Programmierung vermittelt. „Luhi“, das Maskottchen der Stadt Winsen (Luhe), wird die einzelnen Stationen als Figur mit begleiten.