„Bei uns war was los“: Internationale Grüne Woche 2017

Die Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK präsentiert sich im Rahmen der Ausstellergemeinschaft „Elbe-Wendland“ seit mehreren Jahren erfolgreich auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Auch im Jahr 2017 zieht die Standgemeinschaft eine positive Bilanz: Das Standthema „Bei uns ist was los“, welches vor allem die vielen Veranstaltungen in der Region zum Fokus hatte, hat viele Menschen angesprochen.

Den Messegästen wurden neben Freizeit- und Tourismusangeboten sowie Gewinnspielen, vor allem kulturelle Darbietungen und auch kulinarische Spezialitäten aus der Region geboten. Natürlich wurde die Messe darüber hinaus auch genutzt, um politische und wirtschaftliche Netzwerke zu erhalten und zu erweitern. Auch in dieser Hinsicht war dieses Jahr ein Erfolg – selten gab es neben den regionalen Delegationen so viel überregionale, politische Prominenz. Die Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK bespielte den Stand aktiv in der zweiten Messehälfte vom 26. bis zum 29. Januar 2017.

Für André Wiese, Bürgermeister der Stadt Winsen (Luhe) und Vorsitzender der LAG ACHTERN-ELBE-DIEK, waren es zehn Messetage mit einem bunten Programm und toller Stimmung, die wieder einmal gezeigt haben, wie vielseitig und attraktiv die Region sei: „Neben der hervorragenden Möglichkeit Land und Leute zu präsentieren, bot die Grüne Woche auch wieder viel Raum, um Kontakte zu pflegen und zu intensivieren. Mein Dank gilt den vielen Ehrenamtlichen, den Unterstützern und dem Team des Elbe-Wendland-Standes für die gute Zusammenarbeit.“

Weitere Informationen zum Messeauftritt sowie Fotos von allen Messetagen sind unter www.elbe-wendland-aktiv.de sowie in der Fotodokumentation zu finden.

Download: