Unsere Region

Ein Zusammenschluss von fünf Kommunen

Unsere Region liegt in Niedersachsen im Nordosten des Landes zwischen den Oberzentren Hamburg und Lüneburg. In der Region leben rund 113.000 Personen auf einer Fläche von rund 435 Quadratkilometern. Direkte Nachbarregionen sind im Westen der Regionalpark Rosengarten, im Süden die Naturparkregion Lüneburger Heide sowie im Osten die Elbtalaue. Die Region ACHTERN-ELBE-DIEK setzt sich aus fünf Kommunen zusammen, vier davon im Landkreise Harburg und eine im Landkreis Lüneburg.

Seevetal Stelle Winsen Elbmarsch Bardowick

Gemeinde Seevetal

Die Gemeinde Seevetal grenzt südlich an die Hansestadt Hamburg und weist eine Größe von rund 105 Quadratkilometern auf. In der Gemeinde wohnen gut 40.000 Personen, verteilt auf insgesamt 19 Gemeindeteile. Durch die vielen Gemeindeteile ist Seevetal sehr unterschiedlich geprägt und weist Strukturen vom Kleinstadtmilieu bis hin zum Dorfcharakter auf. Quer durch das Gemeindegebiet fließt die Seeve, die im nordöstlichen Gemeindeteil Over in die Elbe mündet.

Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde Seevetal sind die aus dem 12. Jahrhundert stammende Feldsteinkirche in Hittfeld, die Stiftskirche in Ramelsloh, die Hünengräber im Klecker Wald oder auch der größte europäische Verschiebebahnhof in Maschen. Besonders ist das Denkmalsensemble der Wassermühle in Karoxbostel, die dank des größten Mühlenvereins Deutschlands, dem Wassermühle Karoxbostel e.V., vorbildlich restauriert wurde und zwischenzeitlich zum Treffpunkt für alle Generationen geworden ist.

Weitere Informationen: www.seevetal.de

Gemeinde Stelle

1972 wurde die Einheitsgemeinde Stelle durch den Zusammenschluss der einst selbständigen Gemeinden Ashausen mit Büllhorn, Fliegenberg und Rosenweide mit Wuhlenburg in die Gemeinde Stelle mit Fachenfelde gebildet. Die Gemeinde Stelle ist knapp 39 Quadratkilometer groß und hat fast 11.000 Einwohner. Drei der sieben Ortsteile liegen direkt am südlichen Elbufer und das Gemeindegebiet umfasst zudem ausgedehnte Geest- als auch Marschflächen, die einst das Urstromtal der Elbe darstellten. Die Gemeinde ist durch landwirtschaftliche Nutzung geprägt und hat sich bis heuten einen dörflichen Charme bewahrt.

Besondere Sehenswürdigkeiten sind die Hünengräber im Büllhorn, der Staatsforst Buchwedel mit Waldlehrpfad, die historische Schachtöfen sowie eine Vielzahl denkmalgeschützter Gebäude wie zum Beispiel das „Ole Huus“ in Ashausen. In der Gemeinde herrscht ein reges Vereinsleben, sowohl aus dem kulturellen als auch aus dem sportlichen Bereich.

Weitere Informationen: www.gemeinde-stelle.de

Stadt Winsen (Luhe)

Winsen (Luhe) ist seit 1885 die Kreisstadt des Landkreises Harburg und ist mit knapp 110 Quadratkilometern ist sie die größte der Kommune der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK. In der Kernstadt sowie den 13 Ortsteilen leben gut 33.000 Menschen. Das Stadtgebiet wird im nördlichen Teil von der Luhe, der Ilmenau und der Elbe geprägt, im Süden prägen die Partien der hohen Geest die Landschaft. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Wasserschloss, welches mit dem dazugehörigen historischen Marstall mitten in der Stadt und direkt an der Luhe liegt. Der Marstall ist nicht nur Ort für zahlreiche Veranstaltungen, sondern beherbergt neben Museum und Bücherei auch die Tourist-Information Winsener Elbmarsch als zentrale Anlaufstelle und kompetenter Ansprechpartner für Ausflüge und Urlaub in der Winsener Elbmarsch.

Besonderheiten sind zudem das aus dem Jahr 1896 stammende Rathaus, die Kirche St. Marien in norddeutscher Backsteingotik sowie das frühere Stift St. Georg.

Weitere Informationen: www.winsen.de

Samtgemeinde Elbmarsch

Die Samtgemeinde Elbmarsch wird nördlich von der Elbe begrenzt und wird durch die Wiesen und Gräben sowie die Deiche der Elbe und der Ilmenau in der Marschlandschaft bestimmt. Landwirtschaft und Viehzucht haben immer noch einen hohen Stellenwert in der Samtgemeinde und auch der Reitsport und die Pferdezucht sind traditionell in der Elbmarsch verankert. Auf gut 81 Quadratkilometern leben rund 12.000 Menschen.

Die Samtgemeinde Elbmarsch besteht aus den drei Gemeinden Drage, Marschacht und Tespe. Die Gemeinde Drage im Westen der Samtgemeinde umfasst die früher selbständigen Gemeinden Drage, Drennhausen, Elbstorf, Hunden, Schwinde und Stove. Im Osten der Samtgemeinde liegt die Gemeinde Tespe, welche die früher selbständigen Gemeinden Avendorf, Bütlingen und Tespe umfasst. Zwischen diesen beiden Gemeinden liegt die Gemeinde Marschacht mit den früher selbständigen Gemeinden Eichholz, Oldershausen, Niedermarschacht, Obermarschacht und Rönne.

Weitere Informationen: www.samtgemeinde-elbmarsch.de

Samtgemeinde Bardowick

Die Samtgemeinde Bardowick befindet sich im Landkreis Lüneburg und besteht aus den sieben Mitgliedsgemeinden Bardowick, Barum (mit Horburg und St. Dionys), Handorf, Mechtersen, Radbruch, Vögelsen und Wittorf. Auf einer Fläche von rund 100 Quadratkilometern leben in der Samtgemeinde rund 17.000 Einwohner. Das Wahrzeichen Bardowicks ist der Dom mit seinen zwei hohen Türmen. Sehenswert ist darüber hinaus auch das in seiner ursprünglichen Art erhaltene Stift St. Nikolai oder das Heimatmuseum „Gildehaus“, Dokumentationsstätte der Bardowicker Geschichte und ehemaliges Rathaus.

Die Mitgliedsgemeinden bieten diverse Freizeitmöglichkeiten von sportlichen Aktivitäten über attraktive kulturelle Veranstaltungen bis hin zu Erholung und Entspannung an naturnahen gelegenen Wander-, Rad- und Reitwegen. Durch das chlorfreie Naturbad „Bardowicker Strand“ sowie mehrere Badeseen und die nahe gelegene Ilmenau kommt auch das Vergnügen am und im Wasser nicht zu kurz.

Weitere Informationen: www.bardowick.de