Erfolgreiche sechste ELB-SHUTTLE-Saison trotz Hitze

Der ELB-SHUTTLE, ein Shuttle-Bus mit Fahrradanhänger, der kostenfrei genutzt werden kann, fährt in jedem Jahr vom 01. Mai bis zum 3. Oktober. Der Radwanderbus fährt dabei samstags, sonntags, und feiertags dreimal täglich über dreißig Erlebnispunkte in der Winsener Elbmarsch an und fuhr 2018 bereits im sechsten Jahr.

Insgesamt nutzten 3.868 Personen in dieser Saison den ELB-SHUTTLE. Damit ist diese Saison, in Hinblick auf die Anzahl der Fahrgäste, nur knapp unter dem Erfolgsjahr 2016, in dem 4.086 Personen den ELB-SHUTTLE nutzten. Die durchschnittliche Anzahl der Fahrgäste in dieser Saison lag bei 82,3 und somit nur knapp 3 Fahrgäste weniger als 2016. Insbesondere der Monat Mai erreichte hohe Fahrgastzahlen. Interessant ist auch, dass die Mehrheit der Fahrgäste ohne Fahrrad den ELB-SHUTTLE genutzt hat. So zeigt sich erneut, dass der ELB-SHUTTLE ein interessantes Angebot ist auch ohne Fahrrad die Region bequem und stressfrei zu erkunden. Die Haltestellen entlang der ELB-SHUTTLE Route bieten nicht nur zahlreiche Möglichkeiten in das regionale und über­re­gionale Radwegenetz einzusteigen, sondern auch eine Vielfalt an Freizeit- und Gastronomieangeboten zu erleben.

Nach wie vor wurden neben der Haltestelle „Hamburg, Bergedorf“ die Haltestellen „Niedermarschacht, Ernst-Reinstorf-Schule“ und „Rönne, Brücke“ in der Samtgemeinde Elbmarsch zum Ein- und Ausstieg genutzt. Auch die Winsener Haltestellen „Bahnhof“, „Kirche“ und „Hoopte, Elbfähre“ sind wieder sehr beliebte Haltestellen. Die in dieser Saison erstmals eingebundenen Haltestellen „Winsen, ZOB“ und „Oldershausen, Hundener Straße 10“ wurden von den Fahrgästen ebenfalls sehr gut angenommen und verbleiben daher auch im Fahrplan für die kommende Saison.

Die Arbeitsgemeinschaft zum ELB-SHUTTLE hat sich bereits am 13. November 2018 zum Resümee und zur Planung der kommenden Saison getroffen. Alle waren sich einig, dass es eine tolle ELB-SHUTTLE-Saison war, denn obwohl es teilweise fast schon zu heiß für Ausflüge gewesen ist, waren es in diesem Jahr rund 20 % mehr Fahrgäste als in der Saison 2017. Nun beginnen die Planungen für die Saison, die dann am 1. Mai 2019 wieder startet. Der ELB-SHUTTLE ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Winsen (Luhe), der Gemeinden Seevetal und Stelle, der Samtgemeinde Elbmarsch und des Landkreises Harburg in der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK. Die Kommunen investieren hierfür rund 45.000 Euro pro Jahr.