Informationen zu LEADER

Leader ist ein EU-Förderprogramm für den ländlichen Raum

Das Förderprogramm Leader

Leader ist ein EU-Förderprogramm für den ländlichen Raum. Der Begriff „Leader“ leitet sich als Abkürzung von dem französischen Begriff „Liaison entre actions de dévelopment de l’économie rurale“ ab und bedeutet übersetzt „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Mit dem Förderprogramm sollen Regionen bei ihren Strategien und Projekten für eine bessere Zukunft der Region unterstütz werden. Es geht um das gemeinsame Gestalten einer Region unter Einbeziehung möglichst vieler Akteure. Der Grundgedanke ist, dass die Bürgerinnen und Bürger vor Ort am besten wissen wo welche Herausforderungen anstehen und Verbesserungen notwendig sind, damit die Region weiterhin lebens- und liebenswert und gut aufgestellt für die Zukunft ist.

Tradition der Zusammenarbeit in der Region ACHTERN-ELBE-DIEK

Bereits seit 2005 arbeiten die Akteure der Region zusammen, um die Zukunft der Region gemeinsam zu gestalten. Auftakt war der Zusammenschluss zu einer Arbeitsgemeinschaft, welche gemeinsam mit Einwohnern, Unternehmen, Politik, Verwaltung und weiteren Akteuren das „Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept“ (ILEK) erarbeitete. Dabei wurde bereits das Motto „Wir verbinden Stadt und Land“ entwickelt.

Im weiteren Prozess ist aus den Mitwirkenden die Lokale Aktionsgruppe (LAG) entstanden und die Region bewarb sich erfolgreich als Leader-Region in der europäischen Förderperiode von 2007 bis 2013. Als Bewerbung musste die Region ein sogenanntes „Regionales Entwicklungskonzept“ erstellen, in welchem die Ziele der Region verschriftlicht wurden. In die Erstellung dieses Konzeptes wurden viele Akteure aus der Region eingebunden. In dieser Zeit wurden bereits viele Projekte erfolgreich in der Region umgesetzt.

2,4 Mio. Euro Fördermittel für die Umsetzung von Projekten

Auch für die neue EU-Förderperiode von 2014 bis 2020 hat sich die Region beworben und ist erneut als Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK ausgezeichnet worden. Hierfür wurde das vorhandene Regionale Entwicklungskonzept fortgeschrieben und mit mehreren Workshops sowie einer regionalen Klausurtagung gemeinsam mit einer Vielzahl an Mitwirkenden die Strategie neu entwickelt. Mit eingeflossen sind auch die Ergebnisse der externen Evaluierung im Jahr 2014. Der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK stehen nun für die Zeit bis 2023 2,4 Mio. Euro für die Umsetzung von Projekten zur Verfügung. Die EU-Förderperiode endet 2020, doch die Region hat drei Jahre mehr Zeit, um Projekte umzusetzen und abzuwickeln.

Downloads: