Zu Gast bei der LAG-Sitzung der Nachbarregion

Gestern, am 16.10.2018, tagte die Lokale Aktionsgruppe, kurz LAG, der Leader-Region Naturpark Lüneburger Heide in der Kunststätte Bossard in Jesteburg. Regionalmanagerin Annika Lacour wurde als Gast eingeladen, da neben vier weiteren Projekten auch das Folgeprojekt zum Thema des nachhaltigen Kanufahrens auf der Luhe auf der Tagesordnung stand. Nachdem nun in einem ersten Schritt eine Studie mit einer Reihe von Maßnahmen erstellt wurde, soll nun ein weiteres gemeinsames Projekt der Samtgemeinden Amelinghausen und Salzhausen sowie der Stadt Winsen (Luhe) umgesetzt werden.

Auch in dem „Runden Tisch“ zum Thema in der vergangenen Woche waren sich alle Beteiligten einig, dass dem Thema „Kommunikation“ im weiteren Prozess eine große Rolle zukommt. Ziel ist es nicht mehr Touristen auf die Luhe zu locken, sondern die Besucher besser zu lenken und mit Informationen zum schützenswerten Naturraum zu versorgen und vor allem Naturliebhaber anzusprechen. Dazu soll nun ein gemeinsames Kommunikationskonzept entwickelt werden, welches u. a. die Erstellung eines gemeinsamen Flyers und einer einheitlichen wasserfesten Luhe-Karte sowie die Erarbeitung von gemeinsamen Textbausteinen enthält. Darüber hinaus sollen Hinweisschilder an Gefahrenstellen aufgestellt werden.

Das Projekt wurde von den Mitgliedern der LAG der Leader-Region Naturpark Lüneburger Heide begrüßt und wird als nächstes in der kommenden Sitzung der LAG der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK am 20.11.2018 vorgestellt.