Aktuelle Projekte

Ihre Projektidee

Projektidee Leader Region

Ihre Projektidee

Teilen Sie uns Ihre Projektidee mit!

Der Grundgedanke bei dem europäischen Förderprogramm „Leader“ ist, dass die Menschen vor Ort ihre Region mit guten Projekten mitgestalten. Ihre Idee sollte somit natürlich einen Bezug zur Region haben und einen Beitrag zu den Zielen leisten, die sich die Region gesetzt hat.

Die Ziele der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK sind im sogenannten „Regionalen Entwicklungskonzept“, kurz REK, verschriftlicht. In diesem Konzept sind auch die Grundlagen zur Projektauswahl und die Rahmenbedingungen zur Leader-Förderung beschrieben. Im Rahmen des Zwischenberichtes zur Selbstevaluierung wurden geringfügige Änderungen im REK vorgenommen. Diese Änderungen können hier nachgelesen werden.

Wenn Sie eine Idee für ein Projekt haben, dann können Sie sich jederzeit gerne an die Regionalmanagerin wenden. Sie informiert Sie gerne über den Leader-Prozess und berät Sie zu Ihrer Projektidee. Gemeinsam mit Ihnen kann Ihre Projektidee dann weiter qualifiziert werden. Als Grundlage zur Erfassung und zur Bewertung Ihrer Projektidee, dient der sogenannte Projektsteckbrief.

Sobald Ihr Projekt umsetzungsreif ist wird dieses anhand eines Kriterienkataloges bewertet und der Lokalen Aktionsgruppe, dem Entscheidungsgremium der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK, zur Entscheidung vorgelegt.

Downloads:

Erstellung des Buches: „Streifzüge durch Seevetal”

Symbolbild

Erstellung des Buches: „Streifzüge durch Seevetal”

Projektträger:

Kulturstiftung Seevetal

Zeitraum:

März 2022 bis September 2022

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

11.922 Euro

Das große Interesse an dem Buch „Mein Dorf, wie hast du dich verändert” führte zur Entwicklung dieses Projektes. Ziel ist die Erstellung eines umfangreichen Buches anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Gemeinde Seevetal, in der besondere Lieblingsorte und Entdeckungen in Form von Geschichten von Menschen aus den 19 Gemeindeteilen, die zusammen eine
große Gemeinde bilden. Es ist eine Auflage von 1000 Büchern vorgesehen. Nach der Veröffentlichung soll es Vorträge und Veranstaltungen zum Projekt und zum Buch geben.

Weitere Informationen:

„Das Timmann”: Sanierung und Modernisierung des denkmalgeschützten Gasthauses

„Das Timmann”: Sanierung und Modernisierung des denkmalgeschützten Gasthauses

Projektträger:

Das Timmann GbR

Zeitraum:

März 2022 bis Mai 2023

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

100.000 Euro

Das alte und denkmalgeschützte Gasthaus Timmann, das seit über 130 Jahren in Rosenweide direkt am Elbdeich zwischen Harburg und Winsen (Luhe) steht, befindet sich seit vielen Jahren im „Dornröschenschlaf”. Ziel des Projektes ist die behutsame Sanierung und Modernisierung des Gasthauses, um dieses wieder mit Leben und vielfältigen Nutzungen zu füllen. Im Rahmen des Projektes werden Maßnahmen im Erdgeschoss und in den Außenbereichen gefördert.

Weitere Informationen:

Ein Fluss erzählt…: Forschungsarbeit & Museumsinseln (2. Säule)

Ein Fluss erzählt…: Forschungsarbeit & Museumsinseln (2. Säule)

Projektträger:

Heimat- und Museumsverein Winsen (Luhe) und Umgebung e. V.

Zeitraum:

März 2022 bis Mai 2023

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

56.435 Euro

Ein Leitprojekt der Leader-Region ist „Ein Fluss erzählt – Geschichte und Geschichten an der Elbe und ihren Zuflüssen“. Die Umsetzung erfolgt in drei Säulen. Diese zweite Säule umfasst die Erstellung einer Forschungsarbeit zur Geschichte der Winsener Marsch. Auf Grundlage der Forschungsarbeit erfolgt die touristische Erschließung der geschichtsträchtigen Orte in der Elbmarsch durch sogenannte “Lieblingsorte der regionalen Geschichte”, also dezentrale Ausstellungseinheiten des Museums im Marstall in Verbindung mit einer Aufarbeitung der Geschichte der Elbmarsch.

Die erste und dritte Säule wurden zu einem Projekt zusammengefasst und zurzeit ebenfalls umgesetzt.

Ein Fluss erzählt…: Schaffung von 25 „Hotspots” & Kultursommer „DIEK(K)ULTUR” (1 & 3. Säule)

Ein Fluss erzählt…: Schaffung von 25 „Hotspots” & Kultursommer „DIEK(K)ULTUR” (1 & 3. Säule)

Projektträger:

Stadt Winsen (Luhe) in Kooperation mit den Gemeinden Seevetal und Stelle, den Samtgemeinden Elbmarsch und  Bardowick und dem Verein Landkultur & Lebensart e.V.

Zeitraum:

Oktober 2021 bis Januar 2023

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

127.158 Euro

Ein Leitprojekt der Leader-Region ist „Ein Fluss erzählt – Geschichte und Geschichten an der Elbe und ihren Zuflüssen“. Die Umsetzung erfolgt in drei Säulen. Die erste und dritte Säule wurden zu einem Projekt zusammengefasst. Die erste Säule umfasst die Entwicklung von 25 „Hotspots” (Arbeitstitel), an denen digital Geschichten über die Besonderheiten der Region erlebt werden können. Im Fokus stehen dabei die Flüsse unserer Region, die bis heute prägendes Element sind: Elbe, Seeve, Luhe und Ilmenau. An den rund 25 Standorten werden eine „Smartbench”, eine Sitzbank mit integriertem Solarmodul, um die Akkus von Kleingeräten (z. B. Mobiltelefon) aufzuladen sowie ein WLAN-Router, aufgestellt. Dadurch wird es einfach ermöglicht auch länger an den jeweiligen Orten zu verweilen. An jedem Standort wird eine Stele aus Corten ergänzt. Die dritte Säule umfasst einen Veranstaltungssommer vom 1. Mai bis zum 3. Oktober 2022 unter dem Titel „DIEK(K)ULTUR“. Dazu sollen möglichst viele unterschiedliche Veranstaltungen in der Region stattfinden.

Die zweite Säule wird zurzeit ebenfalls im Rahmen eines Projektes umgesetzt.

Erlebbare Dorfgeschichte mit der „Hittfelder Dorfrunde”

Symbolbild

Erlebbare Dorfgeschichte mit der „Hittfelder Dorfrunde”

Projektträger:

Heimatverein Hittfeld und Umgebung e. V.

Zeitraum:

Januar 2022 bis Dezember 2022

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

4.606 Euro

Durch den Wandel des öffentlichen Erscheinungsbildes von Hittfeld werden immer mehr historische Gebäude durch modernere ersetzt. Durch einen Rundweg, der zu Fuß oder auch mit dem Rad erlebt werden kann, soll die Dorfgeschichte wieder lebendig gemacht werden. Diese Idee besteht schon sehr lange und wurde durch die Umsetzung der „Bahnhofsrunde” 2018 neu angestoßen, da diese sehr gut angenommen wird. Ziel des Projektes ist somit die Installation eines historischen Rundweges durch den Ort Hittfeld, bei dem bestehende und ehemalige historische Gebäude mit Bild und Text auf 24 Informationstafeln dargestellt werden. Zusätzlich wird eine Broschüre zum Rundweg erstellt.

Weitere Informationen:

Schaffung eines Archäologiepfades

Karte: Gemeinde Stelle

Schaffung eines Archäologiepfades

Projektträger:

Gemeinde Stelle

Zeitraum:

Oktober 2021 bis Mai 2022

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

4.228 Euro

Ergänzend zu der bestehenden “Prähistorischen Tour” wird durch einen neuen Rundweg durch Ashausen und Stelle das Thema Archäologie aufbereitet. Es wird ein Rad- und Wanderweg geschaffen, der durch Sitzbänke an drei passenden Standorten aufgewertet wird. Entlang des Weges werden insgesamt elf Tafeln, angelehnt an die Gestaltung der bestehenden Tafeln des Heimatvereins Ashausen, zu unterschiedlichen Themen aus dem Bereich der Archäologie aufgestellt. Zu der Tour wird auch ein Flyer entwickelt, der auf die neue Tour aufmerksam macht.

Installation eines Warenautomaten

Installation eines Warenautomaten

Projektträger:

Lothar Pfennigstorf

Zeitraum:

Oktober 2021 bis Juni 2022

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

5.464 Euro

Auf dem Hof des Obst- und Gemüsebaubetriebs der Familie Pfennigstorf, zentral in Drage/Stove gelegen, soll gut erreichbar und in direkter Nähe zum Campingplatz Stover Strand, Elb-Glamping und Wohnmobilpark Elbe ein Verkaufsautomat mit frischem Obst und Gemüse vom eigenen Betrieb installiert werden. Damit wird auf dem Hof ein neues Vermarktungsinstrument geschaffen, welches zur jeder Zeit genutzt werden kann. Teil des Projektes sind auch Maßnahmen zur Vermarktung, also die Erstellung eines Flyers, einer Homepage und entsprechender Beschilderung.

Weitere Informationen:

Schaffung einer Mehrzweckhalle in Stelle

Planung: Gemeinde Stelle

Schaffung einer Mehrzweckhalle in Stelle

Projektträger:

Gemeinde Stelle

Zeitraum:

Juli 2021 bis Juni 2022

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

61.757 Euro

Ziel des Projektes der Gemeinde Stelle ist die Errichtung eines zusätzlichen Notausganges und einer zusätzlichen Treppe in der Sporthalle „Am Büllerberg 15 A“ in Stelle, um die Voraussetzungen zu schaffen die Halle als Mehrzweckhalle für Großveranstaltungen z. B. der örtlichen Sportvereine, überregionaler Kirchenveranstaltungen, Konzerte der Steller Musikanten und der Gewerbeschau „Schaffendes Stelle“ nutzen zu können. Auch der erhöhte Bedarf für größere Bürger- und Informationsveranstaltungen kann so gedeckt werden.

„Ansgar-Rundweg“: Historischer Rundweg für Ramelsloh und Umgebung

Foto: WIR – Wir in Ramelsloh e.V.

„Ansgar-Rundweg“: Historischer Rundweg für Ramelsloh und Umgebung

Projektträger:

WIR – Wir in Ramelsloh e.V.

Zeitraum:

Februar 2021 bis Juni 2022

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

3.408 Euro

Der Verein „WIR – Wir in Ramelsloh“ hat anlässlich des 1175-jährigen Jubiläums des Ortes Ramelsloh ein Projekt entwickelt, um zum historischen Verständnis des Dorfes beizutragen. Dazu wurden mehrere Stationen entwickelt, an denen in Schlaglichtern auf Schautafeln die Dorfgeschichte dargestellt wird. Die Stationen sollen jeweils Teil eines Rundwegs werden, der abgeradelt oder abgewandert werden kann. Zum Rundweg wird begleitend ein Flyer erstellt. Da die Geschichte des Ortes Ramelsloh eng verbunden ist mit der Kirche und insbesondere mit Bischof Ansgar, trägt der Rundweg seinen Namen: „Ansgar-Rundweg“.

Weitere Informationen:

Viel Bewegung in Glüsingen: Neuer Bolzplatz und Skater-Anlage

Symbolbild

Viel Bewegung in Glüsingen: Neuer Bolzplatz und Skater-Anlage

Projektträger:

Gemeinde Seevetal

Zeitraum:

Oktober 2019 bis Juni 2022

Förderung der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK:

82.150 Euro

Das Skaten erfreut sich nach wie vor bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen großer Beliebtheit. Mittlerweile nutzen nicht nur Skater die Anlagen, sondern diese wird auch mit Inlinern, BMX-Rädern, Rollern usw. befahren. Es ist auch festzustellen, dass immer mehr Erwachsene mit ihren Kindern die Anlagen generationsübergreifend nutzen. An der Seevetalstraße in Glüsingen werden ein neuer Bolzplatz und eine neue Skater-Anlage als neue, hochwertige Bewegungsangebote errichtet.