ELB-SHUTTLE startet am 1. Mai aufgrund der Brückensperrung mit abweichendem Fahrplan

Der ELB-SHUTTLE ist ein Radwanderbus mit Fahrradanhänger, der durch die Gemeinden Seevetal und Stelle, die Stadt Winsen (Luhe) und die Samtgemeinde Elbmarsch, mit Anschluss an den Bahnhof Bergedorf, fährt. Seit dem 19.04.2022 ist die Elbbrücke B 404 für alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt. Der ELB-SHUTTLE wird somit am 01.05.2022 in seine Saison starten, aber vorerst mit Fahrtbeginn in Niedermarschacht (Haltestelle „Ernst-Reinstorf-Schule“) und Fahrtende in Rönne (Haltestelle „Rönne, Brücke“).

Vom 1. Mai bis zum 3. Oktober kann der Shuttle-Bus während seiner drei Runden jeweils samstags, sonntags und feiertags kostenfrei mit und ohne Fahrrad genutzt werden. Auch angeleinte Hunde dürfen kostenlos mitfahren. Der ELB-SHUTTLE ist ein attraktives Angebot zur Naherholung und verbessert zugleich die ÖPNV-Anbindung entlang der Route. An über dreißig Erlebnispunkten kann an der ELB-SHUTTLE-Route beliebig ein- und ausgestiegen werden.

Nach ursprünglicher Planung sollte die Brückensperrung erst zum 09.07.2022 für den ELB-SHUTTLE relevant sein, daher ist dieses so dem aktuellen Flyer zu entnehmen. Der abweichende Fahrplan gilt nun aber bereits ab dem 01.05.2022 bis zur Öffnung der Brücke. Voraussichtlich ab Ende August kann der ELB-SHUTTLE dann wieder den gewohnten Fahrplan ab und bis zum Bahnhof Bergedorf fahren.

Die Bestellung und auch der Download des ELB-SHUTTLE Flyers mit Fahrplan ist über die Internetseite der Tourist-Information Winsener Elbmarsch oder per E-Mail unter touristinfo@winsener-elbmarsch.de möglich.

Der ELB-SHUTTLE ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Winsen (Luhe), der Gemeinden Seevetal und Stelle, der Samtgemeinde Elbmarsch und des Landkreises Harburg in der LEADER-Region ACHTERN-ELBE-DIEK.