Mit „I like ELBE“ in die Herbst- und Wintersaison

Aus der Pressemitteilung der Flusslandschaft Elbe GmbH zum Start der Kampagne “I like ELBE”:

Die Flusslandschaft Elbe zwischen Hamburg und Hitzacker gilt noch immer als Geheimtipp für ein „einfach mal raus“. Das flache Land ermöglicht ausgiebige Rad- und Wandertouren, auf denen man den Kontrast von Natur und Technik am Schiffshebewerk in Scharnebeck erleben, die verschiedensten Fische der Elbe im Aquarium des Biosphaerium Elbtalaue bewundern, die bunte Blütenvielfalt der Orchideen im Orchideengarten in Dahlenburg bestaunen, die Ausstellung im Archezentrum in Neuhaus sowie die Partnerhöfe der Archeregion besuchen oder sich von den hunderttausenden blühenden Tulpen, Rosen und Dahlien in den Winsener Luhegärten verzaubern lassen kann.
Viele neue Gäste haben die Region Flusslandschaft Elbe in den Sommermonaten für sich entdeckt. Im Juli und August waren war die Region teilweise ausgebucht, die Campingplätze wurden fast überlaufen und die Cafés und Restaurant waren wirklich gut besucht. Doch diese Einnahmen werden die Ausfälle aus dem gesamten Frühjahr nicht auffangen.
„Deshalb wollen wir alles Mögliche tun, um die Nebensaison anzukurbeln und starten unsere Kampagne ‘I like ELBE’.“ so Jens Kowald, Geschäftsführer der Flusslandschaft Elbe GmbH.
In Abstimmung mit den örtlichen Kommunen und Tourist-Informationen werden aktuelle Informationen zu Natur, Outdoor, Rad, Wandern und Kultur thematisiert, die gerade in den Herbst- und Wintermonaten an der Elbe erlebt werden können.
Auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram werden diese Themen dargestellt. Zusätzlich werden in Hamburg, Hannover, Winsen, Schwerin, Lüneburg und Mölln noch vor den Herbstferien Plakate, die auf die Kampagne hinweisen, angebracht. Ebenfalls sind diese Informationen auch auf der Homepage erlebnis-elbe.de abrufbar. „Wir sind gut vorbereitet und hoffen, viele Gäste in den nächsten Monaten in der Flusslandschaft Elbe begrüßen zu dürfen.“ sagt Jens Kowald.